Cover picture © Credits to iStock / JosefKrcil
Cover picture © Credits to iStock / JosefKrcil

Ein Tagesausflug zum Skifahren bei Wien.

2 Minuten Lesedauer

Dieser Artikel wird mit Hilfe eines Algorithmus übersetzt.

Dieser Text wurde ins Deutsch übersetzt aus der Originalsprache English.

Wenn Sie in Österreich leben, einem Land mit mehr als 2500 Kilometern Skiliften und 7000 Kilometern präparierten Skipisten, wissen Sie wahrscheinlich, wie man Ski fährt. Schon die Hauptstadt Wien, die sich in eher flachem Gelände befindet, bietet die Möglichkeit, innerhalb der Stadtgrenzen Ski zu fahren. Rund um Wien, im Bundesland Niederösterreich, gibt es zahlreiche Skigebiete, die sich für einen Tagesausflug aus der Stadt eignen. In diesem Artikel, der für alle Besucher der österreichischen Hauptstadt bestimmt ist, stelle ich Ihnen zwei kleinere, aber schöne und gut ausgestattete Skigebiete bei Wien vor, in denen Sie einen Tag verbringen können, der nur für das Skifahren reserviert ist.

Unterberg

Unterberg ist ein kleines Skigebiet 70 km (weniger als eine Autostunde) von Wien entfernt. Es gibt 12 gut präparierte Skipisten, die rund 16 Kilometer lang sind. Die Pisten sind blau, leicht und rot für die fortgeschrittenen Skifahrer. Das Skigebiet befindet sich auf einem 1342 Meter hohen Gipfel. Von der höchsten Stelle, an der sich die Bergstation des Skilifts befindet, führen sechs verschiedene Routen ins Tal. Die fünf Kilometer lange Piste führt direkt zum Parkplatz, was sehr bequem ist. Die zweifache Olympiasiegerin Michaela Dorfmeisterin machte hier ihre ersten Skiversuche, und eine Piste im FIS-Standard ist nach ihr benannt. Dieses Skigebiet ist mit vier Skiliften und einem Zauberteppich für diejenigen ausgestattet, die erste Versuche auf Skiern machen. Für diejenigen, die bereits über Fähigkeiten verfügen und Freestyle lieben, gibt es einen Funpark.

Annaberg

Annaberg ist ein perfektes Familienskigebiet rund 100 km von der Hauptstadt entfernt. Es ist eines der ältesten und am besten organisierten Skigebiete im Bundesland Niederösterreich. Das Resort bietet 13 Kilometer Pisten, mit allen drei Schwierigkeitsgraden: blau, rot und schwarz. Die schwarze FIS-Abfahrt ist das Highlight für die erfahrenen Skifahrer. Annaberg ist für Freestyler sehr interessant, da es zwei Freestyle-Bereiche bietet. Die "Anna Park Family" ist ein Funpark, der perfekt für die ersten Freestyle-Versuche ist. Es wurde für kleine Freestyler und alle, die seine ersten Rutschen und Sprünge wagen wollen, angepasst. Auf einer Länge von 800 Metern bietet das "Anna-Park Fun Cross" eine Action mit Steilkurven, Schneewellen und Sprüngen - oder wie die Experten sagen - mit "banked turns", "waves" und "kickers". Es ist in zwei Schwierigkeitsgrade unterteilt - eine "Easyline" und eine "Sportline". Letzteres wird auch für Langlauf- und Snowboard-Loipen eingesetzt.

Auf dem höchsten Punkt des Skigebietes bietet das traditionelle Bergrestaurant Anna-Alm mit Sonnenterrasse Erfrischung und Bergbeikost für Skifahrer.

Picture © Credits to iStock / Jag_cz
Picture © Credits to iStock / Jag_cz

Wenn Sie gerne Ski fahren und in Wien eine aktive Zeit verbringen möchten, sollten Sie einen Tagesausflug planen, der nur für das Skifahren in die stadtnahen Gebiete reserviert ist. Die Möglichkeiten sind vielfältig.


Der Schriftsteller

Ogi Savic

Ogi Savic

Ich bin Ogi. Als Journalistin und Ökonomin lebe ich in Wien und habe eine Leidenschaft für Skifahren, Reisen, gutes Essen und Trinken. Ich schreibe über all diese Aspekte (und mehr) des schönen Österreichs.

Weitere Reisegeschichte für Sie