Städte, die Sie an einem Tag in Deutschland besuchen können!

5 Minuten Lesedauer

Dieser Artikel wird mit Hilfe eines Algorithmus übersetzt.

Dieser Text wurde ins Deutsch übersetzt aus der Originalsprache English.

Deutschland bietet so viel für seine Besucher! Dieses große Land in Europa ist voller Überraschungen mit seiner reichen Geschichte, einzigartigen Kulturen, köstlichen Speisen, Traditionen, historischen Orten und natürlich seinem Bier! Nach etwas mehr als einem Jahr Aufenthalt in Deutschland kann ich sagen, dass ich das Wort "Effizienz" hier verinnerlicht habe. Sehr deutsch von mir schätze ich, aber der Punkt ist, dass ich dadurch effizienter reisen konnte, da ich wenig Zeit, aber ein großes Interesse am Reisen hatte. Wie ihr wisst, schreibe ich "Einen Tag in Serie", um meine Erfahrungen mit euch zu teilen, deshalb wollte ich eine übergeordnete Geschichte schreiben, um alle Städte abzudecken! Da Rucksacktourismus immer beliebter wird, wenn man nicht viel Zeit und Geld hat, aber gerne reist, hier ist mein Reiseführer, um Deutschland zu erkunden, während Sie in allen Städten nur jeweils einen Tag bleiben!

Ich gebe Ihnen zwei Routen, die Sie je nach Ihrer Zeit wählen können. Die Erste ist die lange, wenn Sie eine Woche Zeit haben und die Zweite ist kürzer, wenn Sie nur 3-4 Tage Reisezeit haben. Wenn Sie also bereit sind, fangen wir an!

Erste Route (1 Woche)

Wir starten mit einer Stadt, die für ihre weltberühmten Brauereien und ihre Fußballmannschaft bekannt ist: Dortmund! Sie können die Stadt vom Flughafen Dortmund aus erreichen und sich an Gebäuden aus dem 18. bis 19 Jahrhundert erfreuen. Wenn Sie ein Fußballfan sind, können Sie die Stadt vom Westfalenstadion aus erkunden, welches das Highlight der Stadt ist! Danach können Sie die "Hohensburg" besichtigen, wo Sie die Ruine der Syburg aus dem Jahr 1100 sehen können. Auch die Marienkirche, die älteste Kirche Dortmunds, muss man besuchen! Aber vergessen Sie nicht, das traditionelle Stösschen zu trinken und Salzkuchen mit Mett und Mettente zu essen, bevor Sie diese wunderschöne Stadt verlassen, um zum nächsten Halt zu fahren; Bochum!

Bochum ist die kunstvollste Stadt im Ruhrgebiet mit ihren historischen Plätzen zwischen breiten Straßen und modernen Gebäuden! Die Highlights der Stadt sind das Haus Kemnade, das mit seinen Mauern aus dem 17. Jahrhundert, Grumbt und der Ostasiatika-Sammlung, der Schatzkammer und dem Restaurant, der Christuskirche, der schönsten Kirche Europas und natürlich dem Rathaus, eine beliebte Touristenattraktion ist! Nach Bochum ist es an der Zeit weiterzuziehen...

Essen! Essen ist sehr beliebt mit seinen berühmten UNESCO-gelisteten Kohlebergwerken, der Familie Krupp und seiner großen Geschichte! Die schönste Zeche der Welt in berühmter Bauhaus-Architektur, die Zeche Zollverein, erwartet Sie hier! Wer die Familie Krupp besser kennenlernen möchte, sollte sich die Villa Hügel ansehen. Dieses beeindruckende Schloss ist nicht nur eine lebendige Geschichte, es beherbergt auch ein Kunstmuseum und einen Konzertsaal! Und noch ein Plus: Nach dem Besuch der Villa Hügel können Sie auch einen ruhigen Spaziergang im Schlossgarten machen.

Nach Essen erkunden wir die Stadt mit schönen Museen für Liebhaber zeitgenössischer Kunst und Geschichte; Duisburg! Wer eine Sammlung von Globen und Karten von Gerhard Mercator-aka, dem Erfinder des Atlas, sehen möchte, sollte sich das Kultur- und Heimatmuseum in Königsberg ansehen. Auch das Museum Küppersmühle ist ein Muss, wenn Sie sich für zeitgenössische und moderne Kunst interessieren. Dieses Museum befindet sich in einem ehemaligen Backsteinlager! Vergessen Sie nicht, das König Pilsener zu probieren, denn es ist die Heimatstadt vor der nächsten Station; Bonn!

Bonn ist eine der kulturellsten Städte Deutschlands, wo auch der Geburtsort von Ludwig van Beethoven ist, deshalb muss man sich das Beethovenhaus ansehen, das eines der größten Komponistenhäuser der Welt ist! Danach ist es Zeit für Geschichte! Um einen kleinen Einblick in die Stadt zu bekommen, muss man sich den Münsterplatz ansehen, wo die berühmte Basilika von Münster steht. Diese gotische Kirche ist von 7 bis 19 Uhr geöffnet und befindet sich im Stadtzentrum. Im Inneren der Kirche empfängt Sie ein sehr angenehmer Duft wegen der jahrhundertelangen Räucherung! Und die letzte Station: Frankfurt!

Frankfurt ist die Stadt der Wirtschaft und Geschichte mit ihren Wolkenkratzern und schönen historischen Plätzen. Es ist auch der beste Ort, um einen Tagesausflug zu machen und dabei die berühmteste Frankfurter Wurst zu genießen! Römerberg ist die historische Altstadt Frankfurts mit ihren sehr schönen Fachwerkhäusern. Hier hat jedes Fachwerkhaus seinen eigenen Namen. Nach Römerberg muss man unbedingt den Kaiserdom besuchen. Diese bezaubernde Kathedrale wurde 1867 niedergebrannt und bald darauf im neugotischen Stil wiederaufgebaut. Und vergessen wir nicht den Brunnen der Gerechtigkeit! Wer mehr Kultur erleben möchte, sollte sich das Goethe-Haus, in dem der legendäre deutsche Schriftsteller Johann Wolfgang von Goethe lebte, und das Museum für Moderne Kunst ansehen!

Nun, du hast es geschafft! Das war die erste Route, aber wenn Sie nicht so viel Zeit haben, können Sie auch die zweite Route ausprobieren!

Zweite Route (3-4 Tage)

Die zweite Route beginnt in Frankfurt, so dass Sie sich die oben genannten Aktivitäten ansehen können! Nach Frankfurt ist es Zeit für Marburg!

Marburg ist eine niedliche Altstadt mit viel hessischer Architektur des 17. und 18. Jahrhunderts. Man muss zuerst in die Altstadt gehen, wo man die älteste gotische Kirche Deutschlands besichtigen kann! Ein Besuch der Elisabeth-Kirche ist auf jeden Fall sehenswert und Sie werden fasziniert sein, wenn Sie durch die Altstadt wandern und die alte Stimme der Glocken dieser Kirche hören. Sie können auch eine entspannende und genussvolle Wanderung zum Spiegelslustturm unternehmen und die romantischsten Sonnenuntergänge und die herrliche Aussicht auf Marburg erleben.

Nach Marburg ist es Zeit für Fulda! Fulda ist eine kleine niedliche Stadt mit schlichter Atmosphäre zwischen Rhön und Vogelsberg. Hier sollte die erste Station das Stadtschloss oder die Residenz Fulda sein. Dieser Palast wurde zwischen 1708 und 1714 erbaut. Im Inneren des Stadtschlosses befindet sich eine Porzellansammlung, und wenn Sie einen Blick auf Fuldas herrliche Aussicht werfen wollen, sollten Sie den Schlossturm besuchen. Verpassen Sie nicht den weitläufigen Garten des Schlosses und den großen Springbrunnen! Gleich danach müssen Sie die Fuldaer Kathedrale besichtigen! Die Kathedrale wurde um 1700 erbaut und gilt als Geburtsstätte des katholischen Christentums in Mitteleuropa.

Und last but not least: Erfurt mit seinen bezaubernden Fachwerkhäusern. Ihr erster Halt in Erfurt sollte der Domplatz sein, wo Sie den Dom und die Severi Kirche sehen können! Der Dom von Erfurt ist auch als Mariendom bekannt und ist ein gotischer Dom, der im 14. Jahrhundert erbaut wurde. Wie gesagt, Erfurt ist bekannt für seine Fachwerkhäuser, die man am besten an der Krämerbrücke besichtigen kann! Diese alte Brücke ist auch als Kaufmannsbrücke bekannt, die im 15. Jahrhundert erbaut wurde. Diese berühmte Touristenattraktion bietet nicht nur eine wunderbare Aussicht, sondern auch Kunsthandwerk und Souvenirläden, in denen Sie traditionelle Kunstwerke kaufen können. Und schließlich müssen Sie sich die Alte Synagoge ansehen. Sie ist eine der ältesten mittelalterlichen Synagogen Deutschlands, welche bis in das 11. Jahrhundert zurückgeht. Heute wird es als Museum genutzt, in dem Sie religiöse Texte der mittelalterlichen jüdischen Gemeinde Erfurt aus dem 12. bis 14. Jahrhundert, Erfurter Schätze, mittelalterliche Münzen, Goldschmiedearbeiten und Schmuck finden! Danach essen Sie die berühmte Erfurter Bratwurst, die Thüringer Bratwurst!

ODER...

Wenn Sie verrückt genug sind und mehr Zeit als zwei Wochen haben, können Sie auch die beiden Routen ab Dortmund, Bochum, Essen, Duisburg, Bonn, Frankfurt und dann weiter nach Marburg, Fulda und Erfurt kombinieren!

Wenn Sie also Deutschland besuchen wollen, finden Sie jetzt Ihre Inspiration auf itinari!


Interessante Städte im Zusammenhang mit dieser Geschichte


Der Schriftsteller

Alara Benlier

Alara Benlier

Mein Name ist Alara Benlier, ich bin Türkin, lebe aber derzeit in Deutschland! Ich teile meine Erfahrungen in Deutschland, der Türkei und den Niederlanden!

Weitere Reisegeschichte für Sie