Cover photo © Credits to T_o_m_o
Cover photo © Credits to T_o_m_o

Gibt dir Red Bull Flügel?

3 Minuten Lesedauer

Dieser Artikel wird mit Hilfe eines Algorithmus übersetzt.

Dieser Text wurde ins Deutsch übersetzt aus der Originalsprache English.

Ich bin sicher, dass fast jeder von Ihnen von dem berühmten Slogan "Red Bull gibt Ihnen Flügel" gehört hat. Dieser Artikel wird der weltweit beliebtesten österreichischen Marke gewidmet sein, außer vielleicht Mozart. Während Mozart ein Synonym für Musik ist, ist Red Bull mit Spannung verbunden, und zumindest in der Marketingkampagne des Unternehmens heißt es, dass das Getränk aus einer blau-silbernen Dose "Flügel verleiht".

Vom Nachahmer zum Stier

Die Firma Red Bull GmbH verdankt ihren Ruhm dem gleichnamigen Energy Drink. Das Red Bull Getränk wurde von dem Energy Drink aus Thailandn inspiriert, der das gleiche Logo wie ein roter Stier auf der gelben Sonne und den gleichen Namen hatte. "Krating Daeng" aus dem Thailändischen übersetzt bedeutet "roter Gaur", das größte noch existierende Rind. Das Getränk wurde von dem österreichischen Unternehmer Dietrich Mateschitz an den Geschmack des Westens angepasst und in einer Partnerschaft mit dem Inhaber der thailändischen Firma Chaleo Yoovidhya 1987 für den westlichen Markt eingeführt.

Foto © Credits zu Mashable

Anders als in Thailand, wo Energy Drinks bei den Arbeitern vor allem als Billigprodukt beliebt sind, hat sich Red Bull von Anfang an als gehobenes, trendiges Getränk mit einem Premium-Preis positioniert. 30 Jahre später ist Red Bull nach Coca-Cola und Pepsi die drittgrößte Getränkemarke der Welt. Red Bull-Getränke werden in 171 Ländern verkauft, und insgesamt wurden 2017 weltweit 6,3 Milliarden Dosen Red Bull verkauft.

Hoch hinaus

Hauptgrund für den weltweiten Erfolg des Red Bull Energy Drinks, bei dem dieses Getränk eine völlig neue Produktkategorie hervorgebracht hat, ist eine exzellente Markenwerbung mit einer Mischung aus Sport- und Eventsponsoring. Red Bull hat einen "Markenmythos" um seinen Namen herum geschaffen. Obwohl das Unternehmen oft mit den Gesundheitsrisiken und der damit verbundenen negativen Publicity verbunden ist, hat es sein Produkt mit dem Sport verbunden. Und es war ein großer Erfolg. Red Bull ist Inhaber mehrerer Sportteams wie RB Leipzig, FC Red Bull Salzburg, FC Liefering, Red Bull Brasil und New York Red Bulls. Sie besitzen auch Eishockey-Teams - EC Red Bull Salzburg und EHC Red Bull München, sowie Formel 1-Teams - Red Bull Racing und Scuderia Toro Rosso. Darüber hinaus ist das Unternehmen im Besitz der Red Bull Ring, früher bekannt unter dem Namen Österreichring, einer Motorsport-Rennstrecke mit langer Tradition und Heimat des Formel-1-Grand-Prix in Spielberg.

Red Bull ist bekannt für die Unterstützung von Extremsportveranstaltungen wie Red Bull Cliff Diving World Series, Red Bull Air Race, Red Bull Crashed Ice und vielen anderen. Es wird auch durch verschiedene musikbezogene Aktivitäten gefördert. Sie sind die Eigentümer von Red Bull Records, einem globalen Plattenlabel mit Sitz in Los Angeles und der Red Bull Music Academy, das weltweit Musikworkshops und Festivals organisiert.

Schließlich ist die Red Bull Company Eigentümerin der Flying Bulls, ein Unternehmen, das sich um eine Gruppe von Luftfahrt-Enthusiasten mit einer enormen Leidenschaft für seltene historische Flugzeuge versammelt hat, die eine private Flugzeugflotte mit Sitz in Salzburg besitzt. Diese seltenen Flugzeuge sind unter anderem im Hangar-7, einem architektonischen Meisterwerk und einem einzigartigen Hangar am Flughafen Salzburg, zu erleben.

Ihre einzigartige Marketingstrategie machte Red Bull zum Energy Drink mit dem höchsten Marktanteil aller Energy Drinks der Welt und zum bekanntesten österreichischen Produkt weltweit. Red Bull wurde jedoch des falschen Marketings beschuldigt. Der Kläger in dem Fall sagte, dass die Behauptungen, das Getränk könne eine Konzentration und eine Reaktionsgeschwindigkeit verbessern, falsch seien und es fehle an wissenschaftlicher Unterstützung. Als Vergleich hat Red Bull angeboten, die Verbraucher entweder mit einer Rückerstattung in Höhe von $10 oder mit Produkten im Wert von $15 zu entschädigen. Es stellt sich heraus, dass Red Bull Ihnen keine Flügel gibt, auch nicht im übertragenen Sinne.

Als bekannteste österreichische Marke können wir jedoch sagen, dass Red Bull Österreich Flügel verleiht und ein sehr gutes Marketing für das Land betreibt.


Interessante Städte im Zusammenhang mit dieser Geschichte


Der Schriftsteller

Ogi Savic

Ogi Savic

Ich bin Ogi. Als Journalistin und Ökonomin lebe ich in Wien und habe eine Leidenschaft für Skifahren, Reisen, gutes Essen und Trinken. Ich schreibe über all diese Aspekte (und mehr) des schönen Österreichs.

Weitere Reisegeschichte für Sie