Cover Photo © Credit vilagutazo.net/Attis Photo
Cover Photo © Credit vilagutazo.net/Attis Photo

Erkunden Sie Rudabánya und den tiefsten See Ungarns.

3 Minuten Lesedauer

Dieser Artikel wird mit Hilfe eines Algorithmus übersetzt.

Dieser Text wurde ins Deutsch übersetzt aus der Originalsprache English.

Türkis, kristallklares Wasser, steile Klippen und ein Meer aus rauen Felsen - das sind nicht die typischen Merkmale einer ungarischen Landschaft. Doch es gibt einen solchen Ort innerhalb der Grenzen meines Landes, ein Naturwunder, das die Schönheit der Meeresgebiete des Mittelmeers vereint. Mit meinem aktuellen Artikel möchte ich Ihnen helfen, Rudabánya und seinen einzigartigen und beängstigenden Steinbruchteich zu erkunden, der eigentlich der tiefste See Ungarns ist!

 Photo © Credit to iStock/yorkfoto
Photo © Credit to iStock/yorkfoto

Das tiefste stehende Wasser Ungarns

Rudabánya liegt 22 Kilometer von der wunderbaren Natur von Aggtelek entfernt und ist bekannt für seine lokalen Ausgrabungen und den zehn Millionen Jahre alten Rudapithecus hungaricus, einen alten Affen, der hier vor vielen Jahren gefunden wurde. Doch neben den Ausgrabungen hat die einst blühende Bergbaustadt noch viele weitere sehenswerte Attraktionen. Von diesen ist der schönste der Steinbruchteich, der sich im ehemaligen Eisentagebau befindet, der 1985 offiziell geschlossen wurde. Diese geologische Perle ist etwa 300 Meter lang und hat eine durchschnittliche Breite von 80 Metern. Die größte Tiefe des Sees liegt in der Nähe von satten 60 Metern, weshalb er als das tiefste stehende Wasser Ungarns gilt - was bei vielen Menschen hier das Gefühl der Angst weckt, auch wenn das Baden das ganze Jahr über verboten ist!

Photo © Credit to vilagutazo.net/Attis Photo
Photo © Credit to vilagutazo.net/Attis Photo
Rudabánya
Rudabánya
Rudabánya, 3733 Magyarország

Ein beliebter Drehort für Filme

Rudabánya ist aufgrund seines besonderen Spektakels ein beliebter Drehort. Wenn Sie wollen, kann es ein tropischer Strand sein, aber es kann auch eine spektakuläre, verlassene und verlassene Insel bei Nacht imitieren, was es zu einem einzigartigen Drehort macht. Obwohl der See ein Privatbesitz ist, können Sie ihn mit nur einer Bedingung frei besuchen - auf Anfrage im Bergbauhistorischen Museum. Mit deren Erlaubnis dürfen Sie auf der Privatstraße zum See fahren und direkt am Strand parken.

Dem kristallklaren Wasser zu widerstehen, kann eine echte Aufgabe sein, aber wie ich bereits erwähnt habe, ist das Baden unabhängig von der Jahreszeit und den Wetterbedingungen nicht erlaubt. Diese Einschränkung beruht auf der extrem kalten Temperatur des Sees und dem plötzlich tieferen Ufer, ganz zu schweigen von den tödlichen Felsen, die unter dem Wasser verborgen sind. Ich schlage vor, dass Sie den See im Herbst oder Frühling besuchen, wenn er Sie nicht zum Baden verleitet. Dennoch ist ein spektakulärer Blick auf die Küstenpflanzenwelt noch beeindruckender als im Sommer.

Photo © Credit to vilagutazo.net/Attis Photo
Photo © Credit to vilagutazo.net/Attis Photo

Weitere nicht zu verpassende Attraktionen in der Nähe

Wenn Sie mit dem Genuss des Seepanoramas fertig sind, gehen Sie nicht nach Hause, ohne den Rest der Stadt zu besuchen. Im Mittelalter war Rudabánya eine Bergbaustadt. Deshalb bauten die Einheimischen eine kathedralengroße, 33 Meter lange lutherische Kirche im frühgotischen Stil. Die Besonderheit der Kirche ist die bemalte Holzdecke aus dem 18. Jahrhundert, die bei der Restaurierung in den 1970er Jahren erneuert wurde.

Eine weitere der weiteren unübersehbaren Attraktionen der Stadt in der Nähe der Teichhöhle ist das Mining History Museum, das in den letzten fünfzig Jahren Tausende von Dokumenten, Karten, Fotos und Objekten über den Erz- und Mineralbergbau im historischen Ungarn gesammelt hat. Im Museum haben Sie die Möglichkeit, die prähistorischen Scherben- und Polierwerkzeuge, Töpferwaren, uralte Metallarbeiten, Meißel, mittelalterliche Keile und Hämmer zu besichtigen. Auf diese Weise haben Sie nicht nur die Möglichkeit, Rudabánya und den tiefsten See Ungarns zu erkunden, sondern auch die Möglichkeit, ein leichtes Bild davon zu bekommen, wie unsere Vorfahren einst lebten.

Mining History Museum, Rudabánya
Mining History Museum, Rudabánya
Rudabánya, 3733 Magyarország
Lutheran Church of Rudabánya
Lutheran Church of Rudabánya
Rudabánya, 3733 Magyarország

Der Schriftsteller

Vivi Bencze

Vivi Bencze

Hallo, mein Name ist Vivi und ich bin aus Ungarn, immer begeistert, so viele Orte wie möglich zu erkunden. Ich lebe in Budapest und meine Motivation ist es, dass du Ungarn so erkundest, wie ich mein Land sehe.

Weitere Reisegeschichte für Sie