Flohmarkt am Wiener Naschmarkt

2 Minuten Lesedauer

Dieser Artikel wird mit Hilfe eines Algorithmus übersetzt.

Dieser Text wurde ins Deutsch übersetzt aus der Originalsprache English.

Wenn Sie auf der Suche nach originellen Sachen sind und keine Lust mehr auf das typische "Mall-Shopping" haben, dann ist der Besuch von Wiens größtem Flohmarkt am Naschmarkt ein Muss! Dieser Markt ist bei den Wienern beliebt und eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen für sie. Tausende Menschen besuchen den Markt und er wird meist mit einem Einkauf am benachbarten Naschmarkt kombiniert. Es wird auch von vielen Touristen besucht, um authentisches Treiben auf den Marktplätzen zu erleben und vielleicht das eine oder andere einzigartige Souvenir zu bekommen. Es ist wichtig, früh am Morgen dort anzukommen, und dann bekommt man die wertvollsten Dinge, die sonst von den Antiquitätenhändlern weggeschnappt werden, die alles, was Wert hat, von ihren Kollegen kaufen und dann in ihre teuren Läden verkaufen. Der Flohmarkt ist auch ein idealer Ort für malerische Fotoshootings, da er sich vor vielen Gebäuden mit den schönen Fassaden befindet.

Für Besucher ist es meist eine Schnäppchenjagd oder die Hoffnung, eine langersehnte Sache zu finden. Hier finden Sie alles von billigen Gebrauchtwaren bis hin zu seltenen Sammlungsstücken. Aufgrund seiner Größe, dem größten Flohmarkt Wiens, gibt es für Sammler und Schnäppchenjäger eine besonders große Chance, etwas zu finden. Hier finden Sie Gebrauchtwaren, Antiquitäten und Raritäten, alte Bücher und Schallplatten, Bilder, Geschirr, Schmuck, Textilien, Spielzeug und Kleinmöbel - sehr gut erhaltene Stücke, aber auch echter Schrott oder fast Müll.

Der Flohmarkt findet traditionell seit Sommer 1977 auf dem großen Parkplatz neben dem berühmten Wiener Markt Naschmarkt statt. Zuvor befand es sich am Platz Am Hof, doch für alle, die sich für billige Gebrauchtwaren und Antiquitäten interessierten, wurde dieses Gebiet bald zu klein. Der Flohmarkt liegt direkt am Fluss Wien, zwischen dem 4. und 5. Wiener Gemeindebezirk und wird von der U-Bahnlinie U4 Station Kettenbrückengasse bedient. Der Flohmarkt findet jeden Samstag von 6:30 bis 18:00 Uhr statt, auch bei schlechtem Wetter.

Rund 500 Verkäufer finden sich auf dem Markt, einige von ihnen führen ihr Geschäft seit Jahrzehnten und einige von ihnen sind nur durchschnittliche Joes verkaufen ihre alten Sachen, wie alte Münzen & Medaillen, Bücher, Postkarten, Fotos, Textilien, Schuhe, CDs, VHS-Kassetten, Spiele, Instrumente etc. Jeder kann seine Waren auf dem Markt verkaufen, aber wenn Sie einen festen Platz wollen, ist das Warten darauf etwa 2 Jahre. Ein Besuch ist jedoch für jedermann möglich; zögern Sie nicht, diese Seite von Wien zu erleben.


Interessante Städte im Zusammenhang mit dieser Geschichte


Der Schriftsteller

Ogi Savic

Ogi Savic

Ich bin Ogi. Als Journalistin und Ökonomin lebe ich in Wien und habe eine Leidenschaft für Skifahren, Reisen, gutes Essen und Trinken. Ich schreibe über all diese Aspekte (und mehr) des schönen Österreichs.

Weitere Reisegeschichte für Sie