Danzig: Urbane Stimmung an der Ostsee

2 Minuten Lesedauer

Dieser Artikel wird mit Hilfe eines Algorithmus übersetzt.

Dieser Text wurde ins Deutsch übersetzt aus der Originalsprache English.

Polens "trójmiasto" bedeutet wörtlich übersetzt Tri-City, also drei Städte in einer: Danzig, Gdynia und Zoppot. Jeder hat seine eigene urbane Atmosphäre, seinen eigenen Charme und seine eigenen Attraktionen. Wenn es eine gibt, die ich sicher kenne, dann sind es die vielen verschiedenen Facetten und Unterschiede von Kultur und Geschichte. In der kunstvollen Architektur der Gebäude der Stadt sind Reste des Kommunismus in den komplexen Betonkonstruktionen zu sehen, mit einem historischen Zentrum, das wie aus einem Märchen erscheint!

Danzig - Die malerische Altstadt

Wenn Sie auf der Suche nach einer farbenfrohen und schönen Architektur sind, die der anderer Hafenstädte wie Amsterdam ähnelt, werden Sie sie bestimmt in der Altstadt von Danzig finden. Nach dem Zweiten Weltkrieg war Danzig fast vollständig zerstört. Glücklicherweise wurden die Fassaden im Stil der holländischen Renaissance von erstaunlichen Kunstrestauratoren restauriert, was zu dem prächtigen historischen Zentrum führte, das heute dort steht. Am Eingang fühlt es sich an, als würde man eine kurze Reise in eine andere Zeit und Welt unternehmen. Die vielen Farben und Ornamente in jedem einzelnen Gebäude entlang der langen Gasse "Ulica Długa”" - der Hauptfußgängerzone - werden jeden begeistern, der sich für Details interessiert. Wenn man durch ein goldenes Tor eintritt und am Fluss Motlawa endet, kann man süße Geschäfte, Bars und Restaurants entdecken und gleichzeitig das Rathaus und den berühmten Neptunbrunnen am Eingang des schönen Artushofes genießen. Selbst bei gelegentlichem Regen und einem bewölkten Tag durch das Meeresklima können Sie sich in den faszinierenden Spiegelungen der bunten Gebäude in den grauen Regenpfützen verlieren und einen heißen Tee genießen, begleitet von einem leckeren Gebäck in einem der vielen umliegenden kleinen Cafés. Die Verkostung des herrlichen Karamellringkuchens "Babeczka Kajmakowa" im Café "Sowa" ist obligatorisch!

Neptune's Fountain
Neptune's Fountain
Fontanna Neptuna, Długi Targ, 80-833 Gdańsk, Polen
Motława River
Motława River
Motlawa, Pologne
Artus Court
Artus Court
Dwór Artusa w Gdańsku, Gdańsk, Pologne
Gdańsk Main Town Hall
Gdańsk Main Town Hall
ul, Długa 46, 22-100 Gdańsk, Polen
The Long Lane
The Long Lane
Długa, Gdańsk, Polen
Café Sowa (Cukierna Sowa)
Café Sowa (Cukierna Sowa)
Długa 13-17, 80-827, 80-831 Gdańsk, Polen

Ulica Mariacka - Ein Bernsteinmärchen

Die alten Straßenlaternen und die charmanten Eingangstüren dieser versteckten gepflasterten Straße machen die "Ulica Mariacka" zu einem der bezauberndsten Orte in der Dreistadt. An einem Spätsommertag können Sie einen gemütlichen Spaziergang durch die unzähligen Bernsteinläden machen, während die goldenen Strahlen der tiefstehenden Sonne das Licht durch den Bernsteinschmuck streuen und einen Moment der puren Magie schaffen. Sie können die Treppe hinaufsteigen und den Blick über die Stadt genießen oder im Kunstrestaurant "Kamienica" eine Dose schwarzen Tee mit Orangen, Nelken und Honig trinken.

St. Mary's Church
St. Mary's Church
Bazylika Mariacka Wniebowzięcia Najświętszej Maryi Panny w Gdańsku, Podkramarska 5, 80-834 Gdańsk, Pologne
Cafe Kamienica
Cafe Kamienica
Mariacka 37, 80-833 Gdańsk, Polen

Jarmark Dominikanski - Das Mittsommer-Stadtfest

Die beste Reisezeit nach Danzig ist definitiv im Sommer, während des legendären Stadtfestes St. Dominic's Fair, oder auf polnisch "Jarmark Dominikanski". Drei Wochen lang verwandelt sich die gesamte Tri-City in eine Bühne für Straßenkunst, Wanderzirkusse, Konzerte, Feuerwerke, Antiquitätenmärkte und vor allem eine wahnsinnige Menge an authentischem und köstlichem Straßenessen. Während dieser Tage werden Sie sicher von den vielen Attraktionen und Aktivitäten unterhalten werden. Sie werden auch die traditionellen Gerichte der polnischen Kultur kennenlernen, wie den Kohlragout "Bigos", die Knödel "Pierogi" - mit verschiedenen Füllungen - oder die saure Suppe "Zurek", die in einer Brotkruste serviert wird.

Gdynia - Ein moderner Seehafen

Wenn Sie sich mehr für die zeitgenössische städtische Atmosphäre der Tri-City interessieren, müssen Sie nach Gdynia gehen. Hier finden Sie ausgefallene Designerläden, moderne Einkaufszentren, üppig grüne Parks und eine wunderschöne Strandpromenade mit einem Segelhafen, einem Aquarium und vielen schönen Beachclubs, wo Sie einen ganzen Nachmittag bei einem kalten Bier verbringen können, während Sie Ihre Füße in den weichen, weißen Sand des Baltic Beach legen.

Sopot - Eine charmante Kurstadt

Tagsüber ist Sopot ein ruhiger Ort, an dem Sie sich in einem Wellness-Center entspannen oder eine köstliche Waffel mit Schlagsahne und Früchten essen können, während Sie durch die schöne Fußgängerzone Monte Cassino - oder, wie die Einheimischen sagen, "Monciak" - bis zum Ostseestrand laufen, wo Sie Europas längsten Pier finden. Sopot war (und ist immer noch) eine Urlaubsstadt mit einer Vielzahl von guten Restaurants, netten Cafés, Kunstgalerien und Resorts. Nachts verwandelt es sich jedoch in ein pulsierendes Viertel mit Underground-Techno-Clubs, Bars mit Live-Konzerten und extravaganten Partys mit Modenschauen. Hier können Sie die vielen Gesichter dieser abwechslungsreichen Region entdecken und entweder eine wilde Nacht in einem kunstvollen Kellerclub oder einen gemütlichen Abend mit einem anständigen Drink in einer stilvollen Bar mit Jazzmusik und Meerblick genießen.

Monte Cassino
Monte Cassino
Bohaterów Monte Cassino, Sopot, Polen

Hel - Der Himmel auf Erden

Die ruhige und friedliche Halbinsel Hel ist auf jeden Fall einen Tagesausflug wert, wenn Sie frische Meeresfrüchte genießen oder beim Kitesurfen Wellen fangen wollen. Diese kleine Landfläche ist Polens nördlichster Punkt und bietet versteckte Strände, wunderschöne Nationalparks und unberührte Natur. Eine weitere bekannte Attraktion ist das Wandern durch die Wüste, wo man den endlosen Sand, der durch die Dünen wandert, beobachten kann. Die Halbinsel ist durch eine kurze Bootsfahrt von Sopot aus oder mit dem Auto über die schmale Straße erreichbar, die von beiden Seiten einen wunderschönen Meerblick bietet.


Der Schriftsteller

Paulina Kulczycki

Paulina Kulczycki

Ich bin Paulina, ich bin aus Deutschland mit polnischen Wurzeln und lebe als "digitale Zigeunerin" auf der ganzen Welt. Ich bin leidenschaftlich am Reisen und fasziniert von Kunst, veganem Essen und Dark-Techno-Musik.

Weitere Reisegeschichte für Sie