© PerfectEnglishContent.com/Susan
© PerfectEnglishContent.com/Susan

Nicoya: Eine der 7 Blauen Zonen der Welt

4 Minuten Lesedauer

Dieser Artikel wird mit Hilfe eines Algorithmus übersetzt.

Dieser Text wurde ins Deutsch übersetzt aus der Originalsprache English.

Nicoya: Eine Stadt, eine Halbinsel, ein Golfplatz und eine blaue Zone

Nicoya ist die wichtigste Stadt auf der Nicoya-Halbinsel in der Provinz Guanacaste. Sie vibriert mit Energie, die wahrscheinlich aus ihrer langen Geschichte von Kultur, Traditionen, Erinnerungen, Tänzen, Musik, Kunst und Spiritualität fließt. Die Nicoya-Halbinsel ist auch als eine der weltweit exklusiven 7 Blauen Zonen bekannt.

Die Stadt ist ein Knotenpunkt für die Nicoya-Halbinsel, voll von Handel und Aktivitäten. Reisende von und zu Urlaubszielen entlang der gesamten Pazifikküste kommen an Nicoya vorbei. Sie wohnen in Küstenorten und Ferienhäusern an der Küste von Playa Hermosa bis Malpaís. Im Zentrum der Nicoya-Halbinsel gelegen, ist die Stadt wie das schlagende Herz der Halbinsel.

© PerfectEnglishContent.com
© PerfectEnglishContent.com
Playa Hermosa, Guanacaste, Costa Rica
Playa Hermosa, Guanacaste, Costa Rica
Playa Hermosa, Costa Rica, Guanacaste Province, Playa Hermosa, Costa Rica

Historische indigene Einflüsse leben weiter

Das Gebiet wurde ursprünglich von Eingeborenenstämmen bewohnt, vor allem von den Chorotega-Indianern. Der legendäre Häuptling Nicoya (Nicoa) war ein hoch geachteter und verehrter Häuptling. Sein Stamm war groß und umfasste Menschen, die heute aus Costa Rica und Nicaragua stammen. Er hatte eine große Herrschaft und ist gut in Erinnerung. Neben der Stadt sind sowohl die Halbinsel an der nördlichen Pazifikküste Costa Ricas als auch ihr Golf in Erinnerung an Chief Nicoya (Golfo de Nicoya) benannt.

Es war das größte indigene Häuptlingstum, auf das die Spanier trafen, als sie 1523 zum ersten Mal den Nordwesten Costa Ricas betraten. Die spanischen Kolonisten erkannten den Chorotega-Stamm mit seiner starken Meeres- und Agrarwirtschaft, die bis heute anhält, als wohlhabend an. Während Nicoya einst für den Export von Meeresperlen berühmt war, sind die heutigen "Perlen" die natürlichen Ökotourismus-Standorte der Region.

Nicoya: Eine blaue Zone der Welt

Wussten Sie, dass Nicoya eine der 7 weltweit anerkannten Blauen Zonen ist? "Blaue Zonen" sind geografische Gebiete, in denen Menschen mindestens 90 und oft über 100 Jahre alt sind. Sie haben eine niedrige Rate an chronischen Krankheiten, und die Menschen neigen dazu, länger zu leben als irgendwo sonst auf der Welt. Die Nikojaner führen ihre Langlebigkeit auf natürliche Nahrungsmittel wie Mais und Tortillas sowie auf ihren insgesamt gesunden Lebensstil zurück.

© Restaurant/La Tortillería de Nicoya
© Restaurant/La Tortillería de Nicoya

Nicoyas jahrhundertealte Kolonialkirche

Eine der Hauptattraktionen der Stadt Nicoya ist ihre Wahrzeichen-Kolonialkirche: Die Pfarrei San Blas. Sie ist die älteste Kirche in Costa Rica, die 500 Jahre alt ist. Sie stellt die ersten intrakulturellen Aktionen zwischen dem Chorotega-Stamm und den (katholischen) spanischen Eroberern dar. Eine weitere von spanischen Konquistadoren gegründete Kulturstätte sind die Ruinen von Ujarras im Orosi-Tal.

© PerfectEnglishContent.com
© PerfectEnglishContent.com
Ruins of the Our Lady of Pure Conception Church, Ujarras, Costa Rica
Ruins of the Our Lady of Pure Conception Church, Ujarras, Costa Rica
Ujarras, San José Province, San José, Costa Rica

Wie die Menschen vor Ort ist auch dieses historische Monument erstaunlich gut erhalten. Es zeigt weiterhin seine ursprünglichen, handwerklich hergestellten Steinböden, Bögen und hohen Holztüren. Trotz der Jahre und der erdbebenbedingten Reparaturen sind die spanischen Kolonialeinflüsse in der Architektur und im Mobiliar noch immer zu spüren.

© PerfectEnglishContent.com
© PerfectEnglishContent.com

Sie ist nicht nur eine aktive Kirche, sondern beherbergt auch eine Sammlung historischer Antiquitäten und Erinnerungsstücke, von denen viele von religiöser und kultureller Bedeutung sind. Originalstatuen, handwerkliche Möbel, Altar und einige der alten Kirchenglocken sind erhalten geblieben. Dies ist die jüngste der Glocken -1837!

© PerfectEnglishContent.com
© PerfectEnglishContent.com

Die Kolonialgemeinde San Blas Parrish sitzt an der Spitze des Nicoya Central Park. Wie andere zentrale Parks Costa Ricas (Alajuela bis Zarcero) ist der Nicoya Central Park ein perfekter Ort zum Ausruhen und Beobachten. Es wimmelt von Einkäufern, Studenten, spielenden Kindern, Rentnern und Touristen auf der Durchreise.

© PerfectEnglishContent.com
© PerfectEnglishContent.com

25. Juli: Feier zum Tag der Annexion

Einst war die Region Guanacaste eine unabhängige Republik. Die Guanacastecos (wie das Volk von Guanacaste genannt wird) sind stolz auf ihre unabhängige Geschichte und ihr freies Referendum zur Annexion. Nicoya ist das Zentrum der Feierlichkeiten zur Annexion der Provinz Guanacaste an das Land Costa Rica im Jahr 1824. Durch die Hinzufügung von Guanacaste wurde die nationale Bevölkerung und das Territorium erheblich vergrößert. Das annektierte Gebiet umfasste drei große Städte: Nicoya, Santa Cruz und Liberia. Der Guanacaste-Tag ist ein Nationalfeiertag, der im ganzen Land, nicht nur in Guanacaste, gefeiert wird. Wenn Sie in der letzten Juliwoche in Guanacaste sind, sollten Sie die Feierlichkeiten auf jeden Fall miterleben.

© Flickr/Eric Thomson
© Flickr/Eric Thomson

Bleiben, einkaufen und essen in Nicoya

Neben der historischen Kirche und den künstlerischen Darbietungen bietet Nicoya eine angenehme Umgebung für einen gemütlichen Ausflug. Zwischen Ihrem atemberaubenden Strand, der fantastischen Brandung und anderen aufregenden Ökotourismus-Abenteuern bietet Nicoya eine lebhafte Abwechslung. Während die Märkte und Ausstellungen im Freien ein verlockendes Flair von lokalem Geschmack bieten, sind auch die Geschäfte und Annehmlichkeiten im westlichen Stil leicht zugänglich.

Lebensmittelgeschäfte, Hotels, Cafés und Restaurants sowie Bargeld sind während eines tropischen Abenteuers in dieser Stadt zugänglich. Möchten Sie ein typisches Guancaste-Frühstück oder ein Mittagessen mit den berühmten Nicoya-Tortillas und costaricanischem Tropfkaffee genießen? Besuchen Sie La Tortillería de Nicoya schräg gegenüber der Pfarrkirche San Blas.

© Flickr/Eric B.
© Flickr/Eric B.
La Tortillería de Nicoya
La Tortillería de Nicoya
Guanacaste Province, Nicoya, Costa Rica

Besuchen Sie Nicoya

Besuchen Sie Nicoya bei Ihrer Ankunft oder bei Ihrer Abreise aus den Ferienparadies-Strandstädten Nosara, Ostional, Coco, Hermosa und Tamarindo. Es liegt auch in der Nähe des Wasserfalls Los Llanos de Cortes in der Nähe von Bagaces. Die Stadt Nicoya ist der Schnittpunkt von Geschichte, Traditionen, Handel und Aktivitäten. Versuchen Sie herauszufinden, was Nicoya zu einer der 7 Blauen Zonen der Welt macht.

Ostional Wildlife Reserve, Costa Rica
Ostional Wildlife Reserve, Costa Rica
Guanacaste Province, Costa Rica
Playa del Coco, Costa Rica
Playa del Coco, Costa Rica
Del Coco Beach, Guanacaste Province, Costa Rica
Tamarindo Beach, Costa Rica
Tamarindo Beach, Costa Rica
Guanacaste Province, Tamarindo, Costa Rica

Der Schriftsteller

Susan Wesley-Vega

Susan Wesley-Vega

Mein Name ist Susan und ich komme aus den USA, lebe aber seit 15 Jahren in Alajuela, Costa Rica. Ich liebe es, die Besonderheit an jedem Ort zu entdecken, an dem ich gehe. Indem ich über die lustigen und fabelhaften Ökotourismus-Hotspots in meinem Wahlheimat Costa Rica schreibe, hoffe ich, dass ich Sie inspirieren kann, sich selbst davon zu überzeugen!

Weitere Reisegeschichte für Sie