Cover picture © Credits to Gestur Gislason / iStock
Cover picture © Credits to Gestur Gislason / iStock

Šarganska osmica, eine unvergessliche Zugfahrt in Serbien

2 Minuten Lesedauer

Dieser Artikel wird mit Hilfe eines Algorithmus übersetzt.

Dieser Text wurde ins Deutsch übersetzt aus der Originalsprache English.

Die Region, die einst ein Treffpunkt verschiedener Armeen war, beherbergt heute ein architektonisches Wunder mit ihrer einzigartigen achtseitigen Eisenbahn, die 300 Höhenmeter überwindet, in knapp einer Stunde Zugfahrt. Die Schmalspurbahn heißt aufgrund ihrer Form Šarganska osmica (Shargan Acht) und bietet eine unvergessliche Zugfahrt durch das wilde und traditionelle Westserbien.

Picture © Credits to iStock/raagoon
Picture © Credits to iStock/raagoon

Das architektonische Wunder

Shargan Eight, Mokra Gora
Shargan Eight, Mokra Gora
Mokra Gora, Serbia

Die Šarganska osmica bleibt eine bemerkenswerte historische Leistung in der Architekturwelt. Das Hauptproblem beim Bau der Eisenbahnstrecke zwischen Belgrad und Dubrovnik bestand darin, den Höhenunterschied durch einen rasanten und allmählichen Abstieg über 300 Höhenmeter zu überwinden. Diese konstruktive Lösung wurde durch den Bau einer achtförmigen Eisenbahn erreicht, die zweimal durch den gleichen Punkt - den "Knoten" - führt.

Seit 1925, als sie bis Mitte der 70er Jahre gebaut wurde, verbindet die legendäre Schmalspurbahn "Cira" die beiden wichtigen Zentren der Balkanländer - Belgrad und Dubrovnik. Dank der engagierten Menschen durchquert Cira heute weiterhin die surrealen Landschaften der umliegenden Berge und bietet ein unvergessliches touristisches Erlebnis mit einem Gefühl einer Zeitreise.

Eine malerische Fahrt durch das wilde Serbien

Die Geschwindigkeit ist nicht die höchste Priorität für die Fahrt durch die Šarganska osmica. Obwohl die Gesamtlänge der Bahn 13,5 Kilometer beträgt, dauert es eine Stunde, bis der Zug durch 22 Tunnel und fünf Brücken in die malerische Landschaft wirbelt.

Picture © Credits to iStock/raagoon
Picture © Credits to iStock/raagoon

Die Fensteraussichten sind atemberaubend und Sie werden dankbar sein für die langsame Fahrt, die Ihnen die Zeit gibt, die Ansichten der nebligen Zlatar-, Zlatibor- und Tara-Berge von Westserbien zu betrachten.

Ein Tag zum Ausruhen in der Vergangenheit

Ebenso wird ein neugieriger Blick in das Innere des Zuges das spannende Erlebnis einer ganz anderen Zeit vermitteln. Ein authentisches, altmodisches Interieur aus Holz schafft eine historische Atmosphäre und eine großartige Umgebung für ein Date oder einen einzigartigen romantischen Ausflug. Die pfeifende Lokomotive trägt zum Erlebnis bei und für eine Stunde in diesem technischen Denkmal aus der Vergangenheit fühlen Sie sich vielleicht vom Alltag des modernen Lebens abgekoppelt. Die Züge, die auf der Šarganska osmica fahren, stehen unter Denkmalschutz, was nur bedeutet, dass diese unvergessliche Zugfahrt in Serbien wie ein Besuch eines sich bewegenden Museums unter freiem Himmel ist.


Der Schriftsteller

Milena Mihajlovic

Milena Mihajlovic

Ich bin Milena und genieße das Reisen, Wandern und alles, was mit Kaffee zu tun hat. Durch mein Schreiben möchte ich Mitreisende für Serbien, mein liebes Land, begeistern.

Weitere Reisegeschichte für Sie