© iStock/JFsPic
© iStock/JFsPic

Erkunden Sie den 70 Millionen Jahre alten Teutoburger Wald.

2 Minuten Lesedauer

Dieser Artikel wird mit Hilfe eines Algorithmus übersetzt.

Dieser Text wurde ins Deutsch übersetzt aus der Originalsprache English.

Der Teutoburger Wald liegt in der Nähe der charmanten Stadt Detmold und ist berühmt für seine vielen Spas, Kurorte und zahlreichen Rad- und Wanderwege. Für Naturliebhaber in Deutschland ist der Wald ist ein absolutes Muss! Außerdem ist er ebenfalls sehr nah an den Städten Paderborn und Bielefeld gelegen! Vielleicht haben Sie den Namen des Teutoburger Waldes aus dem gleichnamigen Epos "Schlacht am Teutoburger Wald" gehört. Dieser Krieg fand tatsächlich im Jahre 9 n. Chr. im Teutoburger Wald statt und gilt als eines der außergewöhnliches Ereignisse der Geschichte! Da es sich um eine entscheidende Schlacht handelte, gilt die Schlacht am Teutoburger Wald als "ein Wendepunkt in der Weltgeschichte". Hier können Sie viele Spas besuchen und auf malerischen Pfaden durch die Berge radeln. Außerdem können Sie 70 Millionen Jahre alte Steine bestaunen und ein unglaubliches Denkmal bewundern. Wenn Sie also den Teutoburger Wald erkunden wollen, ist hier Ihr Reiseführer.

Hermannsdenkmal

© iStock/Xurzon
© iStock/Xurzon

Die erste Station auf der Reiseroute ist ein Wahrzeichen für die Region ist das Hermannsdenkmal. Es steht anmutig 386 Meter über Detmold und ist das wohl berühmteste Ausflugsziel in Detmold! Das Hermannsdenkmal wurde zum Gedenken an die "Schlacht im Teutoburger Wald" errichtet. In dieser Schlacht im 9. Jahr n. Chr. wurde die römische Armee unter der Führung des Cheruskerprinzen Arminius besiegt, der später "Hermann der Cherusker" genannt wurde. Damit wurde der Grundstein für die Grenzen des heutigen Europas gelegt. Seit seiner Einweihung im Jahr 1875 hat sich das Hermann-Denkmal zu einem der wichtigsten Reiseziele in Norddeutschland entwickelt. Vom Denkmal aus bietet sich ein schöner Panoramablick über Detmold und den Teutoburger Wald. Der Eintritt kostet 4 Euro, wenn Sie sich ein Ticket für 6 Euro holen, ist der Besuch der Externsteine mit inbegriffen.

Externsteine

© iStock/Xurzon
© iStock/Xurzon

Nächster Halt ist das Stonehenge Deutschlands, auch bekannt als Externsteine. Vor 70 Millionen Jahren wurde der flach gelegene untere Kreidesandstein im Zuge der Gebirgsbildung vertikal gepresst, so dass die berühmten Externsteine entstanden sind. Im Teutoburger Wald, in der Nähe der Stadt Horn-Bad Meinberg im nordrhein-westfälischen Landkreis Lippe, befindet sich die markante Sandsteinfelsenformation. Die Externsteine besteht aus mehreren hohen, schmalen Felsspalten, die abrupt aus den umliegenden bewaldeten Hügeln aufsteigen. Die Externsteine waren heilige Stätte der Sachsen, und es war der symbolische Ort des Götzen Irminsul, der später von Karl dem Großen zerstört wurde. Die Steine waren zudem im Mittelalter ein religiöser Rückzugsort. Seither sind die Externsteine das Zentrum kulturhistorischer Entdeckungsreisen der Gegend.

Externsteine
Externsteine
Infozentrum Externsteine Externsteine Straße 35, 32805 Horn-Bad Meinberg, Almanya
Teutoburg Forest
Teutoburg Forest
Turnerstraße 5-9, 33602 Bielefeld, Germany

Wenn Sie den Teutoburger Wald besuchen wollen, lassen Sie sich jetzt von itinari inspirieren!


Der Schriftsteller

Alara Benlier

Alara Benlier

Mein Name ist Alara Benlier, ich bin Türkin, lebe aber derzeit in Deutschland! Ich teile meine Erfahrungen in Deutschland, der Türkei und den Niederlanden!

Weitere Reisegeschichte für Sie